Rollrasen von Schwab auch als Golfrasen die beste Alternative

Perfekter Golfrasen für Abschläge und Fairways

In wohl keiner anderen Sportart wird beim Rasen so viel Wert auf makellose Optik und Topqualität gelegt wie beim Golf. Auch beim Golfrasen geht der Trend deshalb immer stärker zum Rollrasen. Mit unserer innovativen Jumbotechnik geht die Verlegung auf Abschlägen und Fairways blitzschnell vor sich.

Sofort verfügbar und im Handumdrehen verlegt

Gerade bei Platzsanierungen, -erweiterungen und -umbauten kann Rollrasen seine größte Stärke ausspielen: die sofortige Verfügbarkeit und Nutzbarkeit. Alle Spuren von Baumaßnahmen auf Golfplätzen sind damit „über Nacht“ beseitigt und der Spielbetrieb kann sofort in vollem Umfang weitergehen. Rollrasen wird auf Abschlägen und Fairways verlegt und eignet sich als Golfrasen für jede Platztopographie.

Der besonders dichte und regenerationsfähige Abschlagsrasen wird bei Schwab ausschließlich auf einem Rasentragschichtgemisch oder Quarzsand angebaut. Fairwayrasen produzieren wir auf verschiedenen Anzuchtböden, um für alle Bodenarten das passende Produkt anbieten zu können. Auf Wunsch produzieren wir auch individuelle Sonderqualitäten. Nennen Sie uns einfach Ihre Anforderungen.

expansion_2

Unsere verschiedenen Golfrasen-Arten

Fairway auf humosem Boden

Extrem dicht, dunkelgrün, regenerationsfähig, mittelstark wachsend, Schnitthöhe 25 – 30 mm oder 15 mm, beste Rasensorten.

Unser Fairwayrasen ist der beste Kompromiss aus Optik und Pflegeaufwand, den Sie eingehen können. Perfekte, dichte, mittelgrüne Grasnarbe, fein in seiner Struktur und trotzdem robust, regenerativ und belastbar. Durch seinen Rotschwingelanteil bleibt er aber genügsam, langsam wachsend und tiefschnittverträglich.

Verwendung: Fairways, exklusive Hausgärten

Bestandszusammensetzung 1 (ca.): 20 % Lolium perenne, 60 % Poa pratensis, 20 % Festuca rubra

Bestandszusammensetzung 2 (ca.): 80 % Poa pratensis, 20 % Festuca rubra

Anzuchtboden: auf humosen Böden gezogen

Standort-Sonnig
Standort

sonnig


Belastung

intensiv, gering

Duenger-Viel
Düngerbedarf

3 Düngegaben pro Jahr

Schnitt_Weniger
Schnitt

2 x pro Woche, tiefschnittverträglich

Bewaesserung_etwas
Bewässerung

wöchentlich im Sommer

Fairway auf Sandboden

Extrem dicht, dunkelgrün, regenerationsfähig, mittelstark wachsend, Schnitthöhe 25 – 30 mm oder 15 mm, beste Rasensorten.

Unser Fairwayrasen ist der beste Kompromiss aus Optik und Pflegeaufwand, den Sie eingehen können. Perfekte, dichte, mittelgrüne Grasnarbe, fein in seiner Struktur und trotzdem robust, regenerativ und belastbar. Durch seinen Rotschwingelanteil bleibt er aber genügsam, langsam wachsend und tiefschnittverträglich.

Verwendung: Fairways, exklusive Hausgärten

Bestandszusammensetzung 1 (ca.): 20 %  Lolium perenne, 60 % Poa pratensis, 20 % Festuca

Bestandszusammensetzung 2 (ca.): 80 % Poa pratensis, 20 % Festuca rubra

Anzuchtboden: auf durchlässigen Sandböden gezogen, feinsandreich, pH-Wert 6,2 – 7,0

Standort-Sonnig
Standort

sonnig


Belastung

intensiv, gering

Duenger-Viel
Düngerbedarf

3 – 4 Gaben pro Jahr

Schnitt_Weniger
Schnitt

2 x pro Woche, tiefschnittverträglich

Bewaesserung_etwas
Bewässerung

wöchentlich im Sommer

Abschlag / Tee auf Sandboden

Dichte, regenerationsfähige, dunkelgrüne Narbe. Schnitthöhe 25 – 30 mm oder 15 mm. Für Abschläge und stark belastete Sportflächen.

Dieser Rasen ist extrem widerstandsfähig, regeneriert sich bei Beschädigungen schnell wieder durch neue Ausläufer aus Wurzelrhizomen und hat eine besonders attraktive, dunkle Farbe.

Produziert auf laborüberwachten Sandböden nach DIN 18035/2 garantiert er hohe Wasserdurchlässigkeit und extreme Belastbarkeit. Natürlich liefern wir alle unsere Rollrasenqualitäten ohne Kunststoffnetze, daher entsteht keinerlei Verletzungsgefahr für den Spieler.

Verwendung: Abschläge, stark belastete Sportflächen

Bestandszusammensetzung 1 (ca.) 20 % Lolium perenne, 70 % Poa pratensis, 10 % Festuca rubra

Bestandszusammensetzung 2 (ca.):  20 % Lolium perenne, 80 % Poapratensis

Bestandszusammensetzung 3 (ca.):  40 % Lolium perenne, 55 % Poa pratensis, 5 % Festuca rubra

Anzuchtboden: Sandböden, feinsandreich, pH-Wert 6,2 – 7,0

Standort-Sonnig
Standort

Sonnig


Belastung

sehr intensiv

Duenger-Viel
Düngerbedarf

5 – 8 Gaben pro Jahr

Schnitt_Weniger
Schnitt

täglich oder zweitägig

Bewaesserung_etwas
Bewässerung

2 – 3 x pro Woche

Verlegeanleitung

Selbstverlegen

Rasenbestellung: Bestellen Sie den Rasen so, dass die Lieferung erfolgt, wenn Sie mit Ihrer Bodenvorbereitung fertig sind. Kalkulieren Sie etwa 5 % Verlust durch Verschnitt ein. Sofort nach Ankunft des Rasens die Verpackungsfolie abnehmen und den Rollrasen verlegen, anwalzen und wässern. Prüfen Sie durch Anheben einer Sode, ob sowohl Sode als auch ca. 5 cm des Bodens gut durchfeuchtet sind.

Bodenvorbereitung vor dem Verlegen: Verlegefläche tiefgründig lockern, feinkrümelig fräsen, planieren und vorwalzen, danach Grunddünger ausbringen, mit 50 g/m2 Schwab Rollrasendünger® und 50 g/m2 Schwab Bodenstarter® Fläche nachplanieren, dabei Dünger leicht in die oberen Bodenschichten einarbeiten und noch einmal walzen. Die Planie sollte trittfest sein, das heißt, Sie sollten beim Betreten keine Spuren hinterlassen.

Jetzt ganz neu: Rollrasen in Sandwichbauweise

Sofortpflege nach dem Verlegen: Frisch verlegter Rollrasen sollte die ersten 2 – 3 Wochen dauerhaft feucht gehalten werden. Danach haben sich genügend Wurzeln gebildet, die Wasser aus dem Boden aufnehmen können. Wässern Sie bei trockenem und heißem Wetter täglich. Wässern Sie nur soviel, dass Sode und 5 cm Boden feucht sind, der Rasen aber noch begehbar bleibt. Bei bedecktem Himmel oder Regenwetter können Sie die Beregnung entsprechend reduzieren. Der erste Schnitt sollte 5 – 8 Tage nach dem Verlegen erfolgen. Nach dem Anwachsen (nach 2 – 4 Wochen) können Sie die Beregnung reduzieren. Das heißt bei trockenem, sonnigem Wetter 1 – 2 mal pro Woche wässern, dann jedoch mit 15 – 20 Liter pro m2. Regenmesser und unseren Regenkäfer zur Gartenbewässerung erhalten Sie bei uns.

Weitere Pflegetipps finden Sie hier!

Technische Daten

Handverlegung:

Rollenmaße: Gewicht je Rolle: Paletten:
60er Kleinrolle: 0,58×1,73 m 1 m² ca. 15–20 kg auf Großpalette (120×120 cm) zu je 50 m²
40er Kleinrolle: 0,40×2,50 m 1 m² ca. 15–20 kg auf Großpalette (120x120cm) zu je 50 m²

Maschinelle Verlegung:

Rollenmaße 60er Mittelrolle 0,60 x ca. 16 m
: Wir stellen Hand- oder Motorverlegegeräte mietweise zur Verfügung. 
Miete Handverlegegerät pro Tag: 25,– Euro; Miete Motorverlegegerät pro Tag: 50,–
 Euro. Verladung lose auf Einweg-Papierrohren. Pro Papierrohr berechnen wir 1,– Euro (keine Rückgabe möglich). 
Gewicht pro Rolle ca. 200 – 250 kg, auf Wunsch auch Verladung auf Euro-Paletten (3 Rollen pro Euro-Palette).

Rollenmaße 120er Großrolle 1,20 x ca. 16 m:
 Wir verlegen für Sie mit bodenschonenden Großverlegemaschinen. Preis auf Anfrage.
 Verladung lose auf Einweg-Papierrohren. Pro Papierrohr berechnen wir 2,– Euro (keine Rückgabe möglich). 
Gewicht pro Rolle ca. 400 – 500 kg.

Rollenmaße 220er Jumbo-Rolle 2,20 x 25 m:
 Wir verlegen für Sie mit bodenschonenden Großverlegemaschinen. Preis auf Anfrage. 
Gewicht pro Rolle ca. 1,5 to.

Unser Verlegeservice:

Wir verlegen für Sie gerne jede Anlagengröße vom Privatgarten bis zum Sportplatz. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch die Altrasenentfernung sowie die Feinplanie an. Rufen Sie uns an.

Altrasenentfernung: Hierfür stellen wir einen Sodenschneider mietweise für € 95,–/Tag zur Verfügung, mit dem Sie Ihren Altrasen in Eigenleistung entfernen können. Bei größeren Flächen und Sportplätzen fräsen wir mit Spezialfräsmaschinen ab. Die Abfuhr erfolgt mit Boden schonenden Dumpern. Fordern Sie unser Angebot an.